Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Strukturmodelle in der Studieneingangsphase - Förderprogramm des MWK

Strukturmodelle in der Studieneingangsphase – Förderlinie ,,FesT“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK)

 

Landesweit stellt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) in der ersten Förderlinie des Fonds für erfolgreiches Studieren (FESt) rund 24 Millionen Euro für drei Jahre bereit, um den Studienstart an den Bedürfnissen junger Menschen auszurichten. I

 

Ziel des KIT-Projektes „Studienlotsen, Mentoren und entschleunigte Studienpläne" ist es, die Studentinnen und Studenten bei der Eingewöhnung in das universitäre Studium mit individuellen Beratungs-und Betreuungsangeboten zu unterstützen.

 

Ebenso geht es um Angebote, die das Studium bei Bedarf entschleunigen.

Im Mittelpunkt des Antrages steht die Entwicklung dezentraler Beratungs-und Förderangebote an den KIT-Fakultäten.

Das KIT verfolgt das Ziel, einen möglichst hohen Anteil seiner Studierenden zu einem erfolgreichen Studienabschluss zu führen und dabei zugleich an den anspruchsvollen Qualifikationszielen des universitären Studiums festzuhalten. Insbesondere die Entwicklung des Themas „Studienabbruch" wird weiter allgemeine hochschulpolitische Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dies betrifft die Wahrnehmung der Rechenschaftspflicht nach außen sowie die evidenzbasierte Steuerung im Inneren.

Die KIT-Fakultäten haben bereits zahlreiche wirksame dezentrale Beratungs- und Förderangebote entwickelt. Sie erreichen eine hohe Akzeptanz bei den Studierenden und den Fachschaften. Mit dem qualitativen und quantitativen Ausbau der Angebote im Rahmen des Projekts soll das bestehende Angebot der KIT-Fakultäten gestärkt werden. Ferner können neue Maßnahmen erprobt werden.

Projektinformationen Download  (PDF) Wissenschaftsposter Download (PDF)